07.12.2022

Ausgezeichnetes soziales Engagement im Fußball

Autor / Quelle: Arno Grewe (CN) | Julian Berndt (NFV)

NFV-Kreis Cuxhaven zeichnete verdiente Ehrenamtliche mit Preis aus

Es ist die seit 25 Jahren am längsten laufende Aktion des DFB, die Verleihung des Ehrenamtspreises. Nun war es wieder so weit, der Niedersächsische Fußballverband (NFV) Kreis Cuxhaven nahm als einer von 264 Fußballkreisen in Deutschland die Verleihung des DFB-Ehrenamtspreises an zahlreiche unterschiedlich im Fußballsport Engagierte vor.

„Wir sind froh, dass die Vereine so viele ehrenamtlich Engagierte vorschlagen“, freute sich Thorsten Holz, der Kreisvorsitzende. Zu Beginn des Ehrungsabends wurden drei Damen und neun Herren mit dem DFB-Ehrenamtspreis 2022 ausgezeichnet:

Silvia Wiecke (TV Loxstedt): Jede Mannschaft benötigt eine „gute Fee“ und die I. Herren des TV Loxstedt hat ihre in Person von Silvia Wiecke gefunden. Woche für Woche kümmert sie sich um die Wäsche der Trikots, egal bei welchem Wetter gespielt wurde, zum nächsten Spiel sind die Trikots sauber, frisch zusammengelegt und im Mannschaftskoffer sortiert abgelegt. Sollten Klamotten mal nicht richtig im Wäschesack abgegeben worden sein, so gibt es direkt eine Nachricht an die Teamverantwortlichen.

Uta Rathje (FC Hagen/Uthlede): Bereits frühzeitig engagierte sich Uta Rathje in der Elternschaft der Fußballmannschaft ihres Sohnes Lucas (31). Jugendarbeit hat ihr schon immer am Herzen gelegen, deshalb engagierte sie sich früh beim JFV Staleke Hagen im Bremischen, vor allem die Organisation von Turnieren wurde zu ihrem Steckenpferd. Als niemand den Mut aufbrachte den jungen Verein durch eine schwierige Zeit zu führen erklärte Uta Rathje sich bereit den Verein als Vorsitzende zu führen. Viele Fußballer und Funktionäre im Kreis haben Uta mit ihrer Verbindlichkeit und Engagement schätzen gelernt. Seit mehr als 10 Jahren unterstützt sie den FC als Kassiererin oder Ordnerin am Nebeneingangstor. Sie hilft da, wo Hilfe gebraucht wird.

Fritz Mehrtens und Peter Minet (FC Hagen/Uthlede): Wer schon einmal den Sportplatz an der Blumenstraße betreten hat, kennt das Kassierer-Team um Peter Minet und Fritz Mehrtens, welches seit Jahrzehnten die Eintrittskarten an fußballbegeisterte Zuschauer am „Haupttor“ verkauft. Früher liefen die beiden noch ihre „Kassierer-Runden“ um den Platz und trieben so einige Zahlungsunwillige vor sich her. Ihre Arbeit um Kassenhäuschen haben sie gut aufgeteilt, der eine kassiert das Geld, der andere verteilt die Karten, somit sind beide eine große Stütze des Vereins.

Günter Pankonin (TSV Bederkesa/FC Geestland): Der langjährige Kassenwart des TSV Bederkesa engagierte sich neben seiner Tätigkeit als Kassenwart viele Jahre in der Fußballabteilung des TSV. Wenn Hilfe gebraucht wurde, war Günter Pankonin zur Stelle und unterstützte mir Rat und Tat. Zusätzlich war er als Bindeglied zwischen dem TSV und dem FC Geestland - ein Zusammenschluss aus acht Stammvereinen im Gemeindegebiet der Stadt Geestland - aktiv und übernahm die Passstelle des FC Geestland.

Herbert Scheffler (FC Hagen/Uthlede): Ein wahrer „Fels in der Brandung“ ist Herbert Scheffler für den FC Hagen/Uthlede. Er fasst da an, wo Hilfe benötigt wird und das seit mehr zwei Dekaden. Alles fing als „Kreidemeister“ an, damals noch mit einem üblichen Kreidewagen. Seit vier Jahren verfügt der Verein über einen modernen Linienmarkierungswagen mit flüssiger Farbe – aber auch dieses Gerät hat seine Tücken, die Herbert immer wieder mit technischen Mängeln ärgert. „Scheffi“, so sein Spitzname, ist fast immer der erste auf dem Platz und kümmert sich unter der Woche um die Platzanlage. Am Wochenende bereitet er Spieltage vor und hilf dort, wo Not am Mann ist.

Tim Schlobohm (VfL Wingst): Seit über 27 Jahren als Mitglied im Verein, ist Tim Schlobohm ein „Tausendsassa und überall zu gebrauchen. Seine Zuverlässigkeit und sein weit überdurchschnittlicher Einsatz zeichnen ihn aus“. Beim Umbau des Dobrock-Sportheims hat er sich besonders hervorgetan und insgesamt über 4.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit koordiniert. Er selbst ging als „Spitzenreiter“ mit über 600 Stunden dabei voran. Er begleitet seine Juniorenmannschaft U18 seit vielen Jahren als Trainer und der Lohn war jetzt zum Abschluss die Meisterschaft des Teams. Seit etwa zehn Jahren ist er der Mannschaftsführer der 1. Herren des VfL Wingst und immer ein Vorbild im Einsatz auf dem Platz.

Claas von Lien (JFV Unterweser): Seit vielen Jahren engagiert sich Claas von Lien im JFV Unterweser. Der zunächst von ihm und Heiko Wiehn betreute 2006er-Jahrgang spielte bis zur U13 Staffelsiege, Kreismeisterschaften und Kreispokalsiege ein. Neben diesen Erfolgen wurden in den Wintermonaten viele Hallenturniere organisiert. Seit der U14 trainiert von Lien das Team mit Eric Däter, gemeinsam feierte das Team mit der Kreismeisterschaft und Kreispokalsieg das „Double“. Ebenso stieg das Team in die Bezirksliga auf. Inzwischen spielt das Team in der U17-Landesliga Lüneburg.

Mirco Hensen (TSG Nordholz): Bereits seit 2013 zeichnet sich Mirco Hensen als ein vorbildlicher und sehr engagierter Fußball-Jugendtrainer aus. 2017 übernahm er die Leitung für den CN/CK Cup in Nordholz. Mirco gründete 2019 die Fußball Bambinis (ab 4 Jahre) für die motorische Ballspiel-Vorschulung. Weiterhin als Jugendtrainer tätig, ließ er sich im Jahr 2017 in die Funktion des Fußballjugendwartes berufen. Ihm war es zu verdanken, dass mit der Gründung der JSG WNK (TSG Nordholz/FC Land Wursten) ein Meilenstein der Fußballjugendweiterentwicklung gegründet wurde.

Johann Gärtner (TSV Kührstedt/FC Geestland): Seit dem 01.02.1978 engagiert sich Johann Gärtner ehrenamtlich als Platzwart im TSV Kührstedt und stellt Saison für Saison bestens präparierte Sportstätten für die Fußballer. Auch die seit 1970 jährlich stattfindende Kührstedter Sportwoche begleitet er seit der ersten Stunde als Mitglied im Orga-Komitee. Auch wenn Johann Gärtner in den letzten Jahren aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten musste, bleibt er ein wichtiger Ansprechpartner für die jungen ehrenamtlichen im TSV Kührstedt. Bei Heimspielen kümmert er sich in „Jonnys Bar“ um das leibliche Wohl der Zuschauer, früher nannten ihn jene Zuschauer „Jonny Geld-Hai“, da er als Hallen- und Gerätewart den Eintritt kassierte. Obwohl Vereinsmensch „Jonny“ nie selber Fußball gespielt hat, hat er sich mit seinem ehrenamtlichen Engagement im Hohen Maße um den TSV Kührstedt gekümmert.

Heinrich Berndt (FC Hagen/Uthlede): Als Vater von zwei fußballbegeisterten Söhnen (32/30) engagierte sich Heinrich Berndt bereits früh in der JSG Hagen/Uthlede. Er unterstützte die Trainer bei Spielen, organisierte Hallenturniere, Trainingslager und Saisonabschlussfeiern. Im Jahr 2013 wurde Heinrich Berndt zum Kassenwart des FC Hagen/Uthlede gewählt. Mit dem Erfolg der 1. Herrenmannschaft des FC Hagen/Uthlede wurde sowohl die Verantwortung und das Tätigkeitsfeld immer größer. Verein wurde umsatzsteuerpflichtig, jetzt standen Gespräche mit Steuerberatern, Rentenversicherung, der Knappschaft, dem Finanzamt und der Minijob-Zentrale an. Vor den Heimspielen des FC ist Heinrich für die Vorbereitung der Kassen verantwortlich, damit auch genügend Wechselgeld vorhanden ist. Als der JFV Staleke im Jahr 2016 einen Kassenwart suchte, übernahm er auch dieses Amt vier Jahre später wurde er zum 1. Vorsitzenden des JFV gewählt. Seit 2021 steht Heinrich Berndt dem FC als Beisitzer zur Seite, zeichnet sich aber weiterhin Hauptverantwortlich für das Kassieren der Eintrittsgelder bei Heimspielen.

Als Kreisehrenamtssiegerin 2022 wurde Dörte Patjens (TSV Hollen) ausgezeichnet. „Die dynamische, sportliche Hollenerin ist auf den Fußballplätzen der Region nicht nur durch ihr Fachwissen, ihren Ehrgeiz aber auch ihre Fairness im Fußball bekannt, sondern auch durch ihr offenes herzliches Wesen und ihren Draht zu den Kindern und Jugendlichen“, stellte Heiko Wiehn treffend fest (siehe nebenstehenden Artikel).

Anschließend wurden drei „Junge Fußballhelden“, darunter auch der „DFB-Fußballheld 2022“ (Kreissieger), geehrt.

Franziska Johanns (FC Wanna/Lüdingworth): Sie ist in der dritten Saison als Mädchentrainerin in der JSG Land Hadeln tätig. Ihr war es ein Anliegen sich im Juniorenbereich zu engagieren. Mit den Worten „ich möchte dem Verein etwas zurückgeben“ startete sie als Trainerin im Juniorenbereich. „Für den Verein ist Franziska ein reiner Glücksgriff“, lobte Heiko Wiehn in seiner Laudatio.

Falco Diers (SpVgg Bison): Vor neun Jahren begann Falco Diers damit, als Trainer für den Nachwuchs der SpVgg. Bison tätig zu sein. War es zu Beginn der Jahrgang 2007/2008, den er trainierte, so übernahm er ab 2018 den Jahrgang 2008/2009. „Wenn es zeitlich passt, pfeift Falco auch Punkt- und Freundschaftsspiele im Jugendbereich“, wusste Heiko Wiehn zu berichten. Er opfert seine Freizeit nicht nur fürs Training, sondern auch für viele Aktivitäten außerhalb des Fußballplatzes, etwa für teamfördernde Maßnahmen oder auswärtige Turniere.

Die Auszeichnung „DFB-Fußballheld 2022“ im NFV-Kreis Cuxhaven wurde Merle Katt (VfL Wingst) verliehen: „Merle Katt ist herausragend“, begann Heiko Wiehn seine Laudatio. „Die junge Nachwuchstrainerin ist ein Garant für die mehr als herausragende Entwicklung im Bereich der jüngsten Fußballer und Fußballerinnen in der JSG Am Dobrock/VfL Wingst. Merle engagiert sich weit über das normale Maß hinaus, und das, obwohl sie gerade ihr Abitur bestanden hat.“

Merle Katt zeichne kreative Ideen, wie besondere Team-Building-Maßnahmen und spezielle Mannschaftsaktionen und Events für die jungen Fußballer aus. „Damit lässt sie jeden Trainingstag zum Erlebnis werden“, so Heiko Wiehn. Auch der Tag des Mädchenfußballs im letzten Jahr wurde maßgeblich von ihr mitorganisiert. Aus diesem Grund lautete das Fazit: „Merle, wir haben uns für dich als Kreissiegerin entschieden“, verkündete Heiko Wiehn.

Als Sieger dieser Auszeichnung wird sie den Kreis Cuxhaven auf einer Bildungsreise vertreten und fährt nach Barcelona. Übrigens: Da eine zweite weibliche Teilnehmerin mit nach Barcelona darf, kommt auch Franziska Johanns in den Genuss einer Reise in die katalanische Metropole.


 

Eine Bildergalerie gibt es hier.

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 01.02.2023

Unsere Partner