07.12.2022

Dörte Patjens ist Kreisehrenamtssiegerin

Autor / Quelle: Arno Grewe | Cuxhavener Nachrichten

Fußball als Leidenschaft: Hollenerin vom NFV Cuxhaven ausgezeichnet - „Mehr Wertschätzung des Ehrenamtes“ 

Als aktive Spielerin war sie über viele Jahre ein Vorbild auf dem Platz, als ehrenamtlichAktive in ihrem Heimatverein ist sie es bis heute: Grund genug für den NFV-Kreis Cuxhaven Dörte Patjens vom TSV Hollen nicht nur mit dem „DFB-Ehrenamtspreis 2022“ auszuzeichnen, sondern sie als Kreisehrenamtssiegerin zu küren.

Dörte Patjens startete ihre Karriere als aktive Spielerin mit 15 Jahren für den TSV Hollen, spielte bis 2000 über 20 Jahre als Mittelfeldspielerin und verhalf der Mannschaft mit ihrem leidenschaftlichen Einsatz zu zahlreichen Erfolgen.

Unvergessen sind dabei viele Meisterschaften und Pokalsiege, der sportliche Höhepunkt war natürlich der Aufstieg in die Niedersachsen-Liga und die Fußballreisen nach London, Paris und Breslau. „Das war die schönste Zeit“, blickt Dörte Patjens zurück, „die polnischen Gastgeber waren unheimlich nett und total gesellig.“ Parallel übernahm Dörte Patjens von 1985 bis 1993 und nach ihrer aktiven Zeit seit 2015 die Betreuung des Mädchenfußballs, außerdem war sie als Sprecherin im Vorstand des TSV Hollen aktiv.

Viele Aufgaben im Verein

Seit 2003 ist die heute 58-Jährige zusätzlich Trainerin in der JSG Börde Lamstedt/Hechthausen und verantwortlich für die Mädchen und Jungen ab der G-Jugend bis zur A-Jugend. „Meine erste Mannschaft war damals der Jahrgang 1999/2000. Mit denen habe ich den Pokalsieg und die Meisterschaft errungen“, erinnert sich die Hollenerin an die sehr erfolgreiche Zeit. Zehn Jahre war Dörte Patjens zudem noch Kindersportleiterin und ist seit 2010 berechtigt, die Sportabzeichen im TSV Hollen abzunehmen. Ihre beiden Jungs Bennett (24) und Matti (22) sind seit ihrer Kindheit ebenfalls aktive Fußballer und haben es bis in die Erste Herren, die in der Kreisliga spielt, geschafft. Sie sind der ganze Stolz von Dörte Patjens. In einer weiteren Sparte des TSV Hollen engagierte sich Dörte Patjens ebenfalls über viele Jahre: in der Laien-Theaterspielgruppe, wo sie 16 Jahre auf der Bühne stand.

Eines ist Dörte Patjens aber sehr wichtig: „Ich würde mir mehr Wertschätzung des Ehrenamtes wünschen und mehr Ehrlichkeit in der zwischenmenschlichen Kommunikation.“

Dann gibt sie noch ihr Lebensmotto mit auf den Weg: „Steh fast und kiek wiet, dat mark di för alle tiet.“

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 01.02.2023

Unsere Partner