23.10.2022

Unvergessliche Woche für Finn Bardenhagen

Autor / Quelle: Heiko Wiehn

„Fußballheld“ des NFV Kreis Cuxhaven sammelt großartige Eindrücke in Spanien - Highlight der Reise ist der Besuch des Camp Nou

Gemeinsam mit rund 200 anderen jungen Ehrenamtlichen aus ganz Deutschland reiste der Cuxhavener Finn Bardenhagen für eine Woche ins spanische Santa Susanna. Als Sieger der DFB-Aktion „Fußballhelden“ im NFV Kreis Cuxhaven erlebte der 25-Jährige eine für ihn unglaubliche Woche.

„Wir haben wahnsinnig viel erlebt. Das gesamte Programm war abwechslungsreich gestaltet. Es war ein gesunder Mix aus Einheiten, Vorträgen, aber auch für die Freizeitgestaltung blieb uns noch genug Luft“, machte Finn Bardenhagen aus seiner Begeisterung kein Geheimnis. Nach der Anreise -per Bus war die Reisegruppe fast 24 Stunden unterwegs- begrüßte DFB-Vizepräsident Peter Frymuth alle Kreissieger bei der Ankunft. Am Folgetag ging es dann erst so richtig los. Da die Maßnahme für Lizenztrainer auch als Fortbildung angerechnet wird, standen an jedem Tag Lerneinheiten auf dem Programm. Den Anfang machte Ariane Hingst. Die Ex-Nationalspielerin gab Einblicke in die Jugendarbeit der Nationalmannschaften und trat aktiv in den Austausch mit allen Teilnehmern. Extrem interessant fand Finn Bardenhagen vor allem die Diskussionsrunde mit Robert Schröder. Der aktive Bundesligaschiedsrichter nahm sich viel Zeit für einen Vortrag und viele Gespräche mit der Gruppe. „Er hat uns viele Geschichten rund um den Profifußball geschildert, gab Einblicke in die Entscheidungswege des Videoschiedsrichters und hat sich sonst auch völlig nahbar und authentisch gegeben“, erklärt Bardenhagen. Von vornherein als Highlight bezeichnet, ging es ins katalanische Barcelona. „Der Besuch des Stadions Camp Nou war einfach nur genial. Total beeindruckend, wie groß alles ist. Gänsehaut pur“, leuchteten die Augen Bardenhagens beim Bericht über den Besuch des Fußballtempels.

An den letzten Tagen stand der Futsal im Mittelpunkt. Unter der Anleitung des deutschen Futsal-Nationaltrainers Marcel Loosveld trainierten die Teilnehmer intensiv. Hier konnte sich Finn aktiv einbringen. „Wir haben ein Futsal Turnier gespielt, an dem alle richtig Spaß hatten. Da konnten wir uns alle nochmal so richtig auslassen, bevor es wieder auf die lange Rückreise ging. Auch wenn die Busfahrten anstrengend waren, es hat sich gelohnt“, sagt Finn Bardenhagen, der ergänzt: „Ich habe mich riesig gefreut, dass ich für diese Aktion ausgezeichnet wurde. Die Reise nach Spanien war ein toller Lohn. Wir waren unheimlich aktiv und ich nehme aus den Vorträgen eine Menge mit für meine weitere Trainertätigkeit“.

Als Trainer der U17/ U16 II, des JFV Biber/FAW gibt Finn Bardenhagen sein Wissen an die jungen Talente weiter. Er wurde Kreissieger im NFV Kreis Cuxhaven aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit im Verein und im Kreisjugendausschuss. Seit mittlerweile fünf Jahren begleitet er die Kinder und Jugendlichen.

„Ich kann allen Vereinen nur wärmstens empfehlen, für die nächsten Aktionen ihre jungen Ehrenamtler zu nominieren. Sie bekommen dort einiges geboten und es ist definitiv eine super Belohnung für das, was sie in ihren Verein leisten“, schließt Finn Bardenhagen seinen Bericht ab. Der Kreisehrenamtsbeauftragte im Kreis Cuxhaven, Heiko Wiehn, findet ebenfalls nur positive Worte: „Es freut mich, dass unser Kreissieger Finn Bardenhagen so schöne Erfahrungen sammeln konnte. Es zeigt, dass sich der DFB und der NFV wirklich um die Anerkennung junger ehrenamtlicher Leistungen bemühen und sollte für die Vereine eine Motivation sein, ihre Jungehrenamtler zwischen achtzehn und dreißig Jahren für diese Aktion vorzuschlagen.

Einen weiteren Bericht gibt es hier.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 16.11.2022

Unsere Partner